Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten

25.01.2016 08:50
Diabetespatient kann von Digitalisierung profitieren
19.10.2018

Diabetespatient kann von Digitalisierung profitieren

Patienten mit Diabetes werden vom Nutzen digitaler Gesundheitsanwendungen am stärksten profitieren. Diese Einschätzung vertrat VDGH-Geschäftsführer Dr. Martin Walger anlässlich einer parlamentarischen Veranstaltung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie zu den Perspektiven der Diabetesversorgung. Walger verwies auf die häufigen Arzt-Patienten-Kontakte und auf die Therapiesteuerung, die in hohem Maße datengetrieben ist. Digitalisierung mache den Informationsfluss schnell, sicher und handhabbar und erleichtere den Alltag des Patienten erheblich.

Mehr…

Studie zur Akzeptanz von Cannabis unter Apothekern
27.09.2018

Studie zur Akzeptanz von Cannabis unter Apothekern

Eine aktuelle Umfrage unter deutschen Apotheken zeigt, dass die Anwendung von Medizinischem Cannabis positiv von Apothekern gesehen wird. Um die Haltung der Apotheker zu diesem Thema zu untersuchen, hat DocCheck Research im Auftrag von Wayland 300 Apotheker befragt.

Mehr…

"Diabetes Ratgeber" startet Social-Media-Kampagne #StarkmitTyp2
11.07.2018

"Diabetes Ratgeber" startet Social-Media-Kampagne #StarkmitTyp2

"Wir wollen Typ-2-Diabetiker durch möglichst viel Wissen stark machen im Umgang mit ihrer Erkrankung", erläutert "Diabetes Ratgeber"-Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle das Ziel der groß angelegten Social-Media-Kampagne #StarkmitTyp2. "Sie sollen eine so umfassende 'health literacy', sprich Gesundheitskompetenz, entwickeln, dass sie mit ihrem Diabetes gut umgehen und leben können. Denn Wissen über die eigene Gesundheit erhöht nachweislich den Behandlungserfolg, reduziert Diabetes-Folgeerkrankungen und sichert langfristig die Lebensqualität.“

Mehr…

29.05.2018

50 Millionen pro Jahr für Versorgungsforschung

„Zwei Jahre Innovationsfonds – Impulsgeber für eine bessere Versorgung“ so lautet der Titel der Halbzeits-Veranstaltung des G-BA und des bei ihm angesiedelten Innovationsausschusses. Zwar vernahmen die rund 600 Teilnehmer des öfteren sinnhafte Vergleiche zum Namen des Berliner Hotels, in dem die ganztägige Veranstaltung stattfand, doch fand Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auch positive Assoziationen zu „Titanic“. So sei der Unfall dieses Schiffes immerhin Auslöser für eine Vollausstattung von Schiffen mit Rettungsbooten gewesen. Rettungsbootgleich für die Versorgungsforschung war Spahns Aussage, dass nach 2019 weiterhin 25 Prozent des jährlichen Innovationsfonds-Budgets (200 Millionen Euro) – vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundestag - in die Versorgungsforschung fließen sollen: also immerhin 50 Millionen pro Jahr von 2019 bis 2022.

Mehr…

Diskussion: Effektives Diabetes-Management via App?
15.05.2018

Diskussion: Effektives Diabetes-Management via App?

Der Trend zur Digitalisierung verändert auch die Diabetesberatung. So suchen immer mehr Menschen mit Diabetes nach Lösungen, die ihr Diabetes-Selbstmanagement per Smartphone komfortabler und intelligenter gestalten können. Anlässlich des Diabetes Kongress 2018 der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) lud Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH zu einem wissenschaftlichen Symposium sowie einem Pressegespräch unter dem Titel „Die Zukunft des Diabetes-Managements – wie profitieren Patienten und Behandler vom App-Format?“ in die Hauptstadt ein.

Mehr…

Editorial

 

Roski

Herausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Quo vadis Diabetesstrategie

Tag Cloud
« Juni 2021 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Aktuelle Ausgabe

„Monitor Diabetes“ versteht sich als unabhängiges, umfassendes und interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld Versorgung, Management und Forschung in der Indikation Diabetes in Deutschland, später auch in Österreich und der Schweiz. Das Medium, das in Kooperation mit diabetes.de und der DDG herausgegeben wird, will Diabetes verstärkt in den Fokus der Wahrnehmung der verschiedenen Stakeholder und Akteure des Gesundheitssystems bringen. Interdisziplinär und multiprofessionell will „Monitor Diabetes“ fachliche Diskussionen führen und dazu beitragen, Schmerzversorgung zu einer zentralen Aufgabe zu machen. Dadurch will „Monitor Diabetes“ zu einer besseren Qualität der Schmerzversorgung für Patientinnen und Patienten beitragen.